Schuljahr 2010 / 2011


Ein gern gesehener Gast bei allen Schülern der Klassen 1 und 2 ist der grün-weiße Bulli der Jugendverkehsschule, bringt er doch jede Menge Fahrräder in allen Größen, Verkehrsschilder und jede Menge Hindernisse und Schikanen mit. Auf dem abwechslungsreichen Parcours geht es dann auf dem Schulhof rund und mit viel Mut und Geschick werden die Übungen absolviert. Sogar Anfängern sind hier schon die ersten Runden auf dem Fahrrad gelungen!

———————————————————————————————————————————

Amtseinführung Frau Wiedau-Gottwald am 23.02.2011

Willkommen an unserer Schule!

Mit einer Urkunde zur Amtsübernahme als Rektorin der St. Marienschule Appelhülsenwurde Frau Wiedau-Gottwald zur neuen Schulleitung ernannt.

Mit den besten Wünschen von Frau Koch, bislang stellvertretende Schulleitung der St. Marienschule sowie Frau Dr. Henry, Schulamtsrätin des Kreises Coesfeld, dem Beigeordneten der Gemeinde Nottuln, Herrn Fallberg,den Schulleitungen der Schulen der Gemeinde Nottuln, Vertretern  der katholischen Kirche und der evangelischen Kirche, dem Vorstand des Fördervereins, des Lummerland e.V. und der Elternvertreter der Schulpflegschaft sowie allen Lehrerinnen, Lehrern und Mitarbeitern der St. Marienschule Appelhülsen, wurde die kleine Feierlichkeit in den Räumen der Schule eröffnet.

Mit einem kleinen Ständchen und einem ”süßen” und “großem” Geschenk überraschten die Kinder des 4. Jahrgangs die neue Rektorin.

Frau Wiedau-Gottwald - Ernennung zur Rektorin

————————————————————————————–

Polonaise auf dem Schulhof 2Mit einem dreifachen „Appelhülsen – Helau!“ trafen sich am Freitagmorgen alle Klassen der Marienschule Appelhülsen zur großen Polonaise auf dem Polonaise auf dem SchulhofSchulhof.

Bei herrlichstem Sonnenschein zogen über 200 fantasievoll verkleidete Grundschüler ihre Kurven und Schnecken um Bäume und Hindernisse, um sich dann alle vor dem Eingang mit dem gemeinsamen Bewegungsspiel „Tatutzita“ wieder in die Klassenräume zum Weiterfeiern zu verabschieden. „Das war ne tolle Feier“, hörte man dann mittags, als sich die kleinen Jecken auf den Nachhauseweg machten.

———————————————————————————————————————————

Besuch aus Ruanda am 14.03.2011

Tänzer aus RuandaEine Gruppe junger Erwachsener aus Ruanda war zu Gast in Nottuln und schaute auch bei uns vorbei, um mit den Kindern zu singen und zu tanzen. Tänzerin aus RuandaHemmschwellen gab es gar nicht, es wurde auch noch gemeinsam gezählt und sich sogar auf Englisch unterhalten. Einhellige Meinung war: “Schade, dass sie die Kostüme so schnell wieder eingepackt haben!”

——————————————————————————————-

Autorenlesung Tanya Stewner am 16.03.2011

Lesung in der Schule

Tanya Stewner – Autorin von “Liliane Susewind” und  ”Wie weckt man eine Elfe”

besuchte die St. Marienschule Appelhülsen am 16.03.2011 zu einer Autorenlesung!

Die Kinder der Klassen 4 ließen sich von der Autorin in das humorvolle Leben von Liliane Susewind mitnehmen und lauschten gebannt, faziniert und amüsiert den Worten von Tanya Stewner.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Schmechta, die diese Lesung initiiert hat und unseren Schulkindern somit eine außergewöhnliche  und gelungene Unterrichtsstunde im Fach ”Lesen” bereitet haben!

Weitere Informationen über die Lesung sowie die vorgestellten Bücher erhalten Sie unter: www.kinderbuch-couch.de

————————————————————————————————————————————–

St. Marienschüler laden ein!

Zu einer Präsentation ihrer Projekte „Immer wieder kommt ein neuer Frühling!“ laden die Marienschüler alle Eltern, Großeltern und Interessierte am Freitag, 01.04.2011 ab 15.00 Uhr ein. In Vorbereitung auf diesen Nachmittag wurden unter anderem in der Osterhasenwerkstatt gebastelt, ein musikalischer Frühling zu­sammen­ge­stellt, dem Schaf die Wolle entfernt, das Eichhörnchen studiert und das „Schuheputzen“ trainiert.  Besonders dieses Projekt liegt den Schülern sehr am Herzen. Seit langem unterstützt die Schulgemeinde eine Familie in Bolivien, deren Kinder sich unter anderem auch durch “Schuheputzen“ das Geld zum Leben verdient.

Aber auch für das leibliche Wohl der Besucher ist an diesem Nachmittag gut gesorgt. Leckerer Kuchen sowie Grillwürstchen warten am Stand des Förder­vereins der St. Marienschule auf hungrige Kinder und Erwachsene. Unsere Schüler freuen sich auf viele Gäste.

————————————————————————————————————————————-

Angekündigter Feueralarm am 18.05.2011

Mit einem lauten Sirenengeheul wurden die Schüler der Marienschule Appelhülsen aus dem Unterricht gerissen. Feueralarm! In geordneten Bahnen verließen die Kinder auf dem schnellst möglichen Wege die Schule. Auch alle Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule trafen sich auf der kleinen Schulstraße in sicherer Entfernung.  Der Feueralarm hatte gut geklappt und Hauptbrandmeister Ferdi Heimann und seine Feuerwehrleute waren sehr zufrieden und freuten sich mit den Schulkindern über diesen gelungenen Feueralarm!

——————————————————————————————–

„Ein Kunstprojekt der Gemeinde? – da machen wir mit!“ beschlossen vier Klassen der St. Marienschule Appelhülsen spontan und bestellten sofort jede einen Stuhl für ihren „Platz in der Gesellschaft“. Und so wurde seit Wochen gemeinsam überlegt, geplant, gepinselt, vergoldet, gedruckt, geklebt und lackiert, bis nun endlich vier fröhlich bunte Stühle in ihrem schönsten Glanz vorgestellt werden konnten.

Die Klasse 4b (Frau Kintrup) wird einen bleibenden „Ein’druck“ hinterlassen, denn viele bunte Hände bilden ein festes Netz, das alle zusammenhält.

Viele Kinder, vier Stühle

Klasse 3c (Frau Koch) lässt ihren Stuhl freundlich mit vielen Smileys lächeln und sprechen: „Komm in unsere Mitte und nimm Platz!“

Klasse 4c (Frau Wantia) bietet mit ihrem kunterbunten Stuhl länderübergreifende Kontakte bis weit in das Weltall hinein und der golden glitzernde Stuhl der Klasse 2c (Frau Nagel-Eckey) zeigt jedem, der auf ihm Platz nehmen wird, wie wertvoll er für die Gemeinschaft ist.

Heute morgen präsentierten die vier Klassen ihre fertigen Kunstwerke auf dem Schulhof, bevor die Kunststühle samt Dokumentation am Samstag in Nottuln für die Teilnahme am Gemeindeprojekt, das unterstützt wird von der Firma Gelsenwasser, abgegeben werden sollen.

————————————————————————————————————–

Bei richtigem „Sportler“-Wetter absolvierten die Kinder der St. Marienschule die  diesjährigen Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz in Appelhülsen. Mit Einsatz und viel Spaß wurden die einzelnen Disziplinen – in der Hoffnung auf eine Sieger- oder Ehrenurkunde – durchlaufen.  Die einzelnen Ergebnisse waren -  nach Auskunft der betreuenden LehrerInnen – schon recht erfolgreich!

—————————————————————————————————————–

Verabschiedung unserer “Viertklässler!”

Verabschiedung 2011

Alte Schule – altes Haus

Du siehst heute anders aus!

Ich geh zum letzten Mal durch Deine Tür!

Neue Schule – neues Glück

doch wir schauen gern zurück!

Alte Schule – altes Haus

ich danke Dir!

—————————————————————————————————————————-———————-

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

(erforderlich)